Neues Album

Ob die Dinge gut werden, wenn sie lange dauern? Kann sein. Es hat zumindest etwas gedauert, bis dieses Album fertig war. Das ist natürlich kein Grund, es zu hören. Aber ich glaube, dass die 8 Songs darauf gehört werden sollten.

„Du strahlst so schön“ erscheint am 16.12.2022

Mitten im Weihnachtsgeschäft. Im formschönen Digisleeve, also ohne dieses Plastik-Gedöns. Aber bitte nicht als Geschenk verschenken. Dafür ist die Musik zu speziell, obwohl sie das eigentlich gar nicht ist. Also nur schenken, wenn es passt. Damit die CD auch gehört wird. Wär sonst zu schade.

CD bestellen: 10 € inkl. Versand

Am einfachsten und über Bandcamp, wo Zahlung per Paypal möglich ist. Oder über Glitterhouse-Mailorder.

Oder per E-Mail mit Zustelladresse an post@lehmanski.de. Als Antwort kommt dann eine Bankverbindung. Ist das Geld da, macht sich die CD ein paar Tage vor dem 16.12.2022 auf den Weg zu Ihnen. Und der Lehmanski sagt:  Danke! 🙂

CD oder Stream?

Sagen wir es mal so: Sie können meine Songs streamen – und ich bekomm ein paar Cents dafür. Mehr wird das nicht. Das Geld der Streamingdienste wird unter allen aufgeteilt, die gestreamt werden. Wenn Taylor Swift alle Plätze der Charts belegt, wird es nicht einfacher – der geschätzte Wolfgang Mueller hat dazu ein paar deutliche Worte aufgeschrieben.

Wenn Sie eine CD kaufen,  kostet das nicht die Welt – und das Ding gehört Ihnen. Hat für mich den Vorteil, dass damit ein wenig von den Produktionskosten reinkommt (CD-Pressung, Studio etc.) – mit Streaminggeld unmöglich. Pre-Save-Seite

Videos

Musik

Neuigkeiten

[19-November-2022]

Nicht nur gefühlt, sondern in echt nach 14 Jahren erscheint am 16.12.2022 das zweite Lehmanski-Album „Du strahlst so schön“. Mit acht Songs – inklusive der drei Singles: „Du strahlst so schön“, „Deine Welt, die wir nicht wollen“ und „Hundert Jahre sind kein Tag“. Noch mehr Infos

[27-Juli-2022]

Ein vielleicht etwas unterschätzter Song, zu dem ich 14 Jahre nach Erscheinen endlich mal ein Video gemacht habe: „So grell“ (YouTube-Link) vom Album „Blutige Wiesen“.

[22-Mai-2022]

Das Video zu „Hundert Jahre sind kein Tag“ ist online bei YouTube. Dank an Markus Drühe für den Dreh und Susanne Schwendtke fürs Mitspielen.

[11-April-2022]

Genug Zeit war ja da, ging trotzdem nicht. Die Single „Hundert Jahre sind kein Tag“ erscheint am 23.4.2022.

[3-April-2022]
Die dritte Single heißt „Hundert Jahre sind kein Tag“ ist mal ganz was anderes und erscheint am 16.4.2022 …

[6-Februar-2022]

Und schon kommt die nächste Single samt Video: „Deine Welt, die wir nicht wollen“ erscheint am 17.2.2022 und ist der zweite Vorbote meines Albums, das hoffentlich dieses Jahr erscheinen wird …

[29-Oktober-2021]

Meine Single „Du strahlst so schön“ ist da. Überall, wo es Musik gibt – Spotify, Apple Music, Deezer etc. – und ein Video gibt es auch.

[3-Oktober-2021]

Meine Single „Du strahlst so schön“ erscheint am 29.10.2021 – als Video auf YouTube und zum Streamen auf Spotify & Co.

[22-Mai-2021]

Das Mischen kann beginnen: Markus Hunke hat endlich alle Stücke bekommen.

[13-Mai-2021]

Die Aufnahmen für das Video zu „Du strahlst so schön“ im Katielli-Theater waren so gut und Bernd Julius Arends hat so wunderbar gut gespielt, dass ich es gar nicht erwarten kann, dass das Video von 31films endlich online geht. Dauert aber noch was …

[10-April-2021]

Markus Hunke hat die ersten beiden Stücke zum Mischen bekommen.

[8-April-2021]

Acht Lieder sind fast fertig. Es wird wohl eine EP werden. Und es wird ein Wiederhören mit Mofapetra geben …

[29-Dezember-2020]

Der Lehmanski arbeitet an neuen Liedern.

[22-September-2012]

Heute hat der Lehmanski seinen Fan getroffen. In einer Buchhandlung auf der Suitbertusstraße. Er heißt Sebastian. Und der Lehmanski freut sich.

[23-April-2012]

Dem Lehmanski seine Songs gibt es in unzähligen Online-Shops zum Download, kaum möglich, sie alle aufzuzählen: iTunes7 Digital und auch bei Spotify zum „Live“-Hören.

[10-April-2008]

Und schon wieder eine Kritik. Sogar eine sehr differenzierte, aber leider ist sie nicht mehr online. Und bitte beachten: Nicht überall, wo Triggerfish.de draufsteht,ist Triggerfish Music drin.

[3-April-2008]

Uha! Sabine aus Dortmund überweist 12 Euro für die CD und schreibt „Geile Scheibe“ auf den Überweisungsträger. Geile Nachricht! Aber das ist noch nicht alles. Westropolis ist ein Blog von der großen Waz von Der Westen und überhaupt. Und da steht nur Gutes über den Lehmanski, aber leider nicht mehr online: „45 Minuten Freude pur“ oder dass „Blutige Wiesen“ in echt „voll mit feinstem deutschen Pop“ sei. Weiter so. Der Lehmanski ist so froh. Und geht jetzt erst mal Pudding kaufen.

[22-März-2008]

Fein, mit wem der Lehmanski so alles verglichen wird. Der Bewegungsmelder hat gleich ganz viele verschiedene Einflüsse entdeckt: Jack Johnson, Fehlfarben, Die Sterne, Redhouse Painters. Und ein Satz aus der Bewegungsmelder-Kritik (leider nicht mehr online) gefällt dem Lehmanski besonders gut: „‚Eine Welt wie diese haben wir gar nicht bestellt‘ bringt es mal wieder auf den Punkt. Während andere Songwriter das ganze beschissene Elend erklären müssen, liest sich diese Textzeile unmissverständlich.“ Lange nicht so schön gelobt worden. Danke!

[15-Februar-2008]

Nein, dem Lehmanski ist es nicht peinlich, dass sein Album allerorten so gut besprochen wird. Und nein, er hat sich noch immer nicht daran gewöhnt und freut sich über jede weitere Besprechung – wie zum Beispiel über die von der Roten Raupe, die leider nicht mehr online ist, der der CD aber das Etikett „Hörenswert“ verpasst.

[11-Februar-2008]

Mittlerweile trudeln die ersten Nachfragen ein, ob der Lehmanski die schlechten Kritiken gar nicht veröffentlicht. Darüber musste er überhaupt noch gar nicht nachdenken, weil es einfach noch keine richtig negative gab. Weiter geht es also mit einer guten: diesmal bei OX.

[10-Februar-2008]

Schon wieder ein großer Radio-Einsatz: Der Sender Okerwelle aus Braunschweig stellte den Lehmanski heute in der Sendung Frühstückswelle sehr kompetent „als großartige Musik aus Deutschland“ vor. Ein schönes Lob. Am 17. Februar 2008 geht es weiter, mit neuen Songs – und vielleicht neuen Komplimenten: von 9 bis 12 Uhr auf Radio Okerwelle, auch per Stream.

[2-Februar-2008]

Kaum zu glauben, aber wunderschön: Auf gaesteliste.de wird Whoa!, die alte Vorgängerband vom Lehmanski über den grünen Klee gelobt und den „Blutigen Wiesen“ eine rosige Zukunft vorausgesagt.

[31-Januar-2008]

Mehr als schicke Nachrichten aus dem Süden: Das Hochschulradio Stuttgart stellt die „Blutigen Wiesen“ in seinem Programm vor und lässt den Song „Der letzte Winter“ seit Kalenderwoche KW 03 sogar rotieren: Der Titel läuft also etwa 16 mal pro Woche im Tages- und Abendprogramm – und das bis in den Februar hinein. Das freut den Lehmanski sehr sehr sehr.

[17-Januar-2008]

Was will man mehr, als dass eine Kritik wie bei der Musikszene Düsseldorf mit dem Hinweis endet, dass es sich lohnt, eine Dreiviertelstunde mit der Lehmanski-Musik unter den Kopfhörern zu verbringen?

[15-Januar-2008]

Rezensionen können grausam sein. Laut.de ist es nicht und beschreibt dem Lehmanski seine CD so: „Beschwingter Lofi-Songwriter-Deutschpop. Irgendwo zwischen Sterne, Klee, Zimmermänner“.

[10-Dezember-2007]

Endlich fertig: Die erste CD vom Lehmanski heißt „Blutige Wiesen“ und erscheint am 1. Februar 2008. 13 Songs im wunderschönen Digipak – mit viel Liebe zum Detail gestaltet von Subterfuge-Sänger und -Gitarrist Thomas Baumhoff und gemischt von Pele Götzer von Pele Caster.

Kontakt

Dem Lehmanski sein Newsletter erscheint dann und wann, aber manchmal ganz bestimmt einmal im Jahr oder öfter.
Einfach Formular mit Mailadresse füttern und ab damit - und schon geht es nach einer kurzen Bestätigungsmail los ...